zufriedene Hunde





Willkommen

News

Danke

Rassen A-Z

FCI Gruppen

sonstige Rassen

Sport/ Beschäftigung

persönliche Bitte

Gästebuch

Impressum/ Kontakt













LOGISCH!























































































LOGISCH!


rasehunde.biz
 

Eine persönliche Bitte von mir...
lassen Sie sich bitte nicht durch Aussagen täuschen wie z.B. familienfreundlich, kinderlieb, treu, etc.
Der Hund ist was er ist: ein durch Instinkte und Triebe gesteuertes Tier.
Natürlich mit Intelligenz und Gefühlen ausgestattet, aber nach "Hundesicht" nicht nach "Menschensicht"

Die Triebe des Hundes (ca. 30 und darunter gibt es keinen "familienlieb Trieb oder kinderlieb Trieb") wird Ihr Hund mehr oder weniger ausleben. Nutzen Sie diese Triebe und lenken Sie sie in die richtige Richtung. Der Futtertrieb z.B. ist einer der stärksten und wird Ihnen in der Erziehung und Ausbildung sehr helfen.

Der Hund kennt nur richtig oder falsch, ja oder nein. Kein vielleicht, eventuell, manchmal oder ähnliches.

Geben Sie Ihrem Hund Sicherheit durch Ihre konsequente Haltung, klare Regeln und eindeutige Signale. Seien Sie ein souveräner, geduldiger Chef der Ruhe und Sicherheit vermittelt.
Ihr Hund wird es Ihnen danken und sich gerne an Ihnen orientieren.

Seien Sie für Ihren Hund da, regeln Sie für ihn! Das fängt damit an, das Sie Ihren Welpen nicht in unkontrollierte Welpenspielgruppen lassen!
Natürlich soll Ihr Hund soziale Kontakte haben, aber bitte kontrolliert und mit Ihrem wachsamen Auge. Seien Sie für Ihren Hund da - dann muss er nicht selber regeln was zu regeln ist.

Und glauben Sie mir, wenn Ihr Hund merkt, das Sie das Ruder nicht übernehmen, dann wird er das tun und das wird Ihnen in der Konsequenz nicht gefallen.

 

Und nun noch die Bitte sich vor der Anschaffung ein paar Gedanken zu machen:

die Auswahl einer geeigneten Rasse und der Kauf eines Hundes muß wirklich gut überlegt sein!

Bitte holen Sie sich nicht beim erstbesten Züchter einen Welpen.
Informieren Sie sich ausführlich über Ihre Traumrasse, deren Bedürfnisse und Ansprüche. Passen diese Ansprüche nicht zu Ihrem Lebensstil, wählen Sie bitte eine andere Rasse.

Seriöse Züchter haben keine Welpen auf Lager, Sie werden bestimmt auf Ihren Welpen warten müssen!

Lassen Sie sich bitte nicht durch bestimmte Rassen in der Werbung oder in Kinofilmen animieren, grade diese Rasse haben zu wollen!
Massenzüchtern und Hundevermehrern wird so Tür und Tor geöffnet!

Rassebeschreibungen in Zeitschriften sind zwar hilfreich, aber bitte entscheiden Sie sich nicht nur wegen eines Artikels für eine bestimmte Rasse!

Kaufen Sie keinen Hund über billige Kleinanzeigen in Wochenblättchen, nur weil da ein "günstiger" Preis lockt - Sie zahlen hinterher ggf bei den Tierarztkosten drauf!
Die Welpen eines ordentlichen Züchters sind gesund, mehrfach geimpft, gechipt, gut sozialisiert, aufgeschlossen und neugierig. Anhand der Papiere kann man ganz genau die "Verwandtschaft" des Welpen ersehen und weiß, woher er kommt.
Anhand dieser Papiere kann auch nachvollzogen werden, ob der Züchter mit gesunden Hunden gezüchtet hat (wichtig z.B. im Fall von HD, ED etc)
Ein gesunder Welpe hat nun mal seinen Preis - im Vergleich zu den Kosten, die der Hund im Laufe seines Lebens verursacht ist der Anschaffungspreis aber das geringste!

Fahren Sie zu mehreren Züchtern und fragen Sie den Züchtern Löcher in den Bauch.

Ein seriöser Züchter wird Ihnen immer geduldig Auskunft geben und auch Sie "durchlöchern", bei einem guten Züchter kann es Ihnen auch passieren, das Sie von ihm keinen Hund bekommen - weil der Züchter den Eindruck hat, diese Rasse paßt nicht zu Ihnen oder Ihrem Leben. Sollte das der Fall sein, fahren Sie nicht erbost zum nächstbesten Züchter, sondern überdenken Sie Ihre Entscheidung für diese bestimmte Rasse noch mal! Solche Entscheidungen werden nicht aus persönlicher Abneigung gegen Sie gefällt sondern zum Wohl des Hundes!

Es gibt nichts Schlimmeres, als einen "guten" Hund beim falschen Besitzer!
- ich hoffe, Sie verstehen wie ich das meine.

Adressen von Züchtern bekommen Sie über die jeweiligen Clubs und Verbände, zb. beim VDH.

Auch wenn ich hier ausschließlich FCI Rassen im VDH aufgeführt habe, heißt das nicht, das nicht VDH angeschlossene Züchter schlechtere Züchter sind!
Diese Züchter sind entweder einem anderen Verband angeschlossen,
z.B. dem
IRJGV,
oder züchten eine bestimmte Rasse, die im FCI/ VDH nicht mehr anerkannt ist
z.B. der CfAC americanische Collies,
oder die es im FCI/VDH noch nicht gibt
z.B. der Olde English Bulldog, Wäller oder ELO
®

Auch diesen Züchtern können und müssen Sie "Löcher" in den Bauch fragen, die seriösen werden Ihnen geduldig Auskunft geben.

Eine gute Gelegenheit, sich verschiedene Rassen an zu schauen, sind die regelmäßig stattfindenden Hundeausstellungen, z.b  des VDH im Frühjahr und im Herbst in Dortmund.
Dort können Sie dann auch direkt mit Züchtern in Kontakt treten.
Termine finden Sie unter www.vdh.de

Bitte denken Sie vor dem Kauf gründlich darüber nach, ob Sie und Ihre Familie Ihrem "Traumhund" auch ein artgerechtes, abwechslungsreiches Leben bieten können!
Sie brauchen genügend Liebe, Zeit, Geduld und Ausdauer.

Denken Sie aber auch an die Kosten und Auflagen durch die Landeshundeverordnung bzw. der Hundeverordnungen der jeweiligen Bundesländer:

  • Nachweis der Sachkunde

  • gute Bücher über "Ihre" Rasse, Erziehung, Ausbildung

  • Grundausstattung

  • Anschaffungskosten

  • Haftpflichtversicherung

  • Hundesteuer - bitte bei Ihrer Stadt/ Gemeinde nachfragen

  • evt. OP- und/oder Krankenversicherung

  • Futterkosten - die können je nach Größe des Hundes monatlich ganz schön ins Gewicht fallen.

  • Tierarztkosten - regelmäßige für Impfungen, Entwurmung etc. und die Kosten "außer der Reihe" bei Verletzungen etc., auch hier gilt: je größer und/oder schwerer der Hund, desto höher die Tierarztrechnung - er braucht dann eben eine höhere Dosierung von Medikamenten, Entwurmungsmittel, Ungezieferschutz etc.!

  • laufende Kosten für neue Leinen, Halsbänder, Hundebett, etc

  • Zubehör für das Auto - Gitter, Hundebox, etc

  • Hundeschule

  • Hundesport

  • zusätzliche Kosten für den Hund im Urlaub

  • Kosten für Unterbringung des Hundes "wenn mal was ist"
    (Hundepension, Hundesitter etc.)

  • Tja, und dann sind dann noch die Kosten, die Ihr Liebling verursacht, weil er seine Zähne an Ihrem Lieblingsschrank ausprobiert hat, Ihre Pantoffeln so toll fand oder meinte, Ihren Garten umgestalten zu müssen, etc. pp....
     

Ein Hund läuft nicht mal eben so nebenher, er will beschäftigt, ausgebildet, versorgt, respektiert  und geliebt werden - und das, je nach Rasse - bis zu 14 Jahre oder länger!

Herzliche, hundebegeisterte Grüße
Kathrin Müller

 
zufriedene Hunde